Tätigkeitsschwerpunkt

Hauptamtliche Lehrtätigkeit in den Bereichen:

  • Gerontologie
  • Gerontopsychiatrie
  • Soziale Arbeit, insbesondere mit älteren Menschen
  • Methoden der Sozialforschung mit Schwerpunkt quantitative Methoden
  • Psychologie

 

Forschungsschwerpunkte

  • Epidemiologie und Versorgung von psychischen und physischen Erkrankungen im höheren Lebensalter (insbesondere Demenzen, Depression, Substanzmissbrauch
    und –abhängigkeit) auf unterschiedlichen Ebenen (ambulant, stationär, (teil-) stationäre Pflege
  • Evaluation von Versorgungsmodellen und -konzepten
  • Beratung von Politik und anderen Entscheidungsträgern in der Altenhilfe

 

Weitere Tätigkeiten

 

Fort- und Weiterbildung zu gerontologischen und sozialpolitischen Themenfeldern, u.a. im Kontaktstudium ‚Angewandte Gerontologie’ an der Hochschule Mannheim sowie im Graduiertenkolleg des Netzwerks für Alternsforschung (NAR) der Universität Heidelberg

Gutachterin (peer-review) für verschiedene wissenschaftliche Zeitschriften, regelmäßig für:

  • European Journal of Ageing
  • Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie
  • SUCHT
  • Social Psychiatry and Psychiatric Epidemiology

 

Beratung/ Monitoring für verschiedene Projekte

  • EU-Projekt Social Innovations Promoting Active and Healthy Ageing (INNOVAGE) Prof. Dr. H.-W. Wahl, Universität Heidelberg; Prof. Dr. K. Hauer, Bethanien-Krankenhaus Heidelberg
  • BMBF-Projekt ReDiCare (Relieving Distressed Caregivers: A Pragmatic Trial). Dr. Klaus Pfeiffer, Forschung Geriatrie und Geriatrische Rehabilitation, Robert- Bosch- Krankenhaus, Stuttgart; Prof. Dr. Gabriele Wilz, Friedrich Schiller Universität Jena
  • Robert Bosch Stiftung Stuttgart Projekt IMOA – Improving Health Monitoring in Older Age., Dr. Scheidt-Nave, Dr. M Grube, Robert Koch Institut Berlin.

Gerontopsychiatrisches Forum der Stadt Mannheim (Öffentlichkeitsarbeit, Organisation und Mitgestaltung von öffentlichen Informationsveranstaltungen und –material, Konzepte zur Verbesserung der Situation gerontopsychiatrischer Patienten und ihrer Angehörigen)

 

Mitgliedschaft

 

Deutsche Alzheimer Gesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und –psychotherapie

Wissenschaftlicher Beirat des Kontaktstudiums‚ Angewandte Gerontologie der Hochschule Mannheim

Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie